• groendak-totaal-005
  • Home
  • Ökologisches Dach

Ökologisches Dach

Ein ökologisches Dach ist der Sammelbegriff für jedes Dach, das zu einem nachhaltigen und grünen Lebensumfeld beiträgt. In der Regel bedeutet dies ein Gründach. Ein Gründach ist ein Dach, das das Pflanzenwachstum fördert. Ein solches ökologisches Dach wird auf ein bestehendes wasserdichtes graues Dach gelegt und besteht aus einer wurzelbeständigen Schicht, einer Drainageschicht und einem Nährboden für Pflanzen.

Angebot anfordern

Auf einem ökologischen Dach können alle Arten von Vegetation wachsen und blühen: von Moosen und Kräutern zu Sträuchern und Bäumen. Ökologische Dächer werden je nach Vegetation in intensive Gründächer und extensive Gründächer unterteilt. Ein intensives Gründach ist ein Dachgarten mit größeren Pflanzen, Sträuchern und (möglicherweise sogar) Bäumen, der viel Pflege erfordert. Ein extensives Gründach besteht aus Gräsern, Moosen, Kräutern oder Dickblattgewächsen, die nur wenig Pflege benötigen.

Ein Sedumdach ist ein bekanntes und beliebtes Beispiel für eine extensive und damit pflegeleichte Dachbegrünung. Sedum ist der lateinische Name für die Familie der Dickblattgewächse. Dies sind sehr robuste Pflanzen, die wenig Wasser benötigen und extremen und wechselnden Wetterbedingungen standhalten.

Entscheidend für die Funktion eines grünen ökologischen Dachs wie ein Sedumdach ist die Sorgfalt, mit der seine verschiedenen Schichten aufgebaut werden. Die Spezialisten von Dachbegrünungtotal erledigen dies fachmännisch und liefern die Vegetation, die Sie auf Ihrem ökologischen Dach anbauen möchten.

Wie lange hält ein Öko-Dach?

Ein ökologisches Dach kann 30 bis 50 Jahre halten. Die genaue Lebensdauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Qualität der darunterliegenden Dachkonstruktion, des richtigen Aufbringens der Schichten und der Wartungsintensität.

Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung eines soliden Unterdachs nicht. Die Dämmung, die Dacheindeckung und die architektonischen Details Ihres grauen Daches müssen in Ordnung sein, damit ein ökologisches Dach erfolgreich darauf angelegt werden kann. Die Dacheindeckung unter einem Gründach muss wasserdicht und vorzugsweise wurzelresistent sein. Die Neigung Ihres Unterdachs muss mindestens anderthalb Zentimeter pro Meter betragen. Es ist auch wichtig, dass Ihr Unterdach das Gewicht des ökologischen Dachs gut tragen kann. Sehen Sie hier einen großen Vorteil eines extensiven Gründachs wie eines Sedumdachs: Es ist viel leichter als ein extensiver Dachgarten. Dickblattgewächse brauchen nur wenig Erde, um Wurzeln zu schlagen. Das Unterdach muss daher nicht besonders stark sein, um ein Sedumdach tragen zu können.

Sedum gedeiht gut in einem relativ trockenen und kargen Boden. Deshalb wachsen Sedumpflanzen auf einem geneigten Dach besser als auf einem Flachdach. Auf einem Flachdach sammelt sich mehr Wasser als auf einem Schrägdach, von dem ein größerer Teil des Wassers vom Dach abläuft.

Aufbau eines ökologischen Dachs

Der Aufbau eines ökologischen oder Gründachs muss drei Funktionen erfüllen:

  1. Wachstumsschicht zum Pflanzen
  2. Drainageschicht zum Ablassen von überschüssigem Wasser
  3. Wasserpufferung für die Pflanzen in Trockenperioden

Diese drei Funktionen kommen am besten zum Tragen, wenn sie voneinander getrennt sind. Insbesondere die Wachstumsschicht und die Drainageschicht sind schwer zu kombinieren. In der Wachstumsschicht sind häufig feine Partikel und Humus vorhanden, die möglicherweise den Abfluss von Regenwasser blockieren. Mit Hilfe eines Filtervlieses können Sie Wachstums- und Drainageschicht einfach trennen. Dadurch bleibt die Drainageschicht schön sauber und funktioniert gut.

Mit einer Kiesumrandung um die Vegetation Ihres grünen ökologischen Dachs halten Sie die Vegetation buchstäblich im Rahmen. Dies verhindert, dass die Pflanzen unter Abdeckkappen oder Bleileisten wachsen.

Düngen eines ökologischen Dachs

Ob ein ökologisches Dach gedüngt werden muss, hängt von der Vegetation ab. Untersuchungen zeigen auf jeden Fall, dass Vegetation eines gedüngten Gründachs besser abdeckt als die Bepflanzung eines Gründachs ohne Dünger. Je besser die Vegetation die gesamte Dachfläche bedeckt, desto geringer ist die Gefahr von Erosion, Unkraut und Fehlfunktionen.

Für die Düngung von Sedumdächern gibt es speziellen Gründachdünger auf dem Markt. Sie müssen ein Sedumdach nur einmal im Jahr (im Frühjahr) düngen. Ist Ihr Sedumdach auf Wollplatten angelegt? In diesem Fall müssen Sie die Dickblattgewächse drei- bis viermal im Jahr düngen. Verwenden Sie dazu einen Langzeitdünger.

Möchten Sie mehr erfahren?

Wir liefern zuverlässige, sichere und qualitativ hochwertige Lösungen. Um Ihnen unangenehme Überraschungen im Nachhinein zu ersparen, wird in unseren Angeboten immer ein Festpreis genannt.

Warum Dachbegrunungtotal?

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Qualifizierte Dach/Fassadenvegetation
  • Eine gute Lösung für alle Arten von Dächern
  • Ein guter Partner für die gesamte Dachrenovierung
  • Der Kunde steht im Mittelpunkt

Kontakt

Dutch Groendaktotaal Group
Schippersweg 2
7448 RT Haarle
tel: +31 548 - 595076 (Deutsch sprechend)
info@dachbegrunungtotal.de

Copyright © 2019
Groendaktotaal

Datenschutz

Design und Realisierung:
Identiteit & Media